Müdigkeitsanzeichen – So erkennst du, ob dein Baby müde ist

von | Jan 26, 2020 | Allgemein | 0 Kommentare

Was für Zeichen geben Babys, wenn sie müde sind? Die meisten Eltern wissen, was ein Baby so macht, wenn es hungrig ist und auch Schmerzen und Unwohlsein sind meist schnell erkannt.

Viele Eltern haben jedoch keine Ahnung, was ihr Baby für Müdigkeitsanzeichen hat. Da dies aber entscheidend für ein entspanntes Einschlafen sein kann, möchte ich in diesem Artikel einmal die gängigsten Müdigkeitsanzeichen bei Babys vorstellen.

Zunächst einmal muss ich zugeben, dass es manchmal verdammt schwierig sein kann, die Müdigkeitsanzeichen bei seinem Baby zu erkennen. Es gibt soviel unterschiedliche Anzeichen und jedes Baby ist anders und manche zeigen diese Anzeichen auch mal weniger stark ausgeprägt als andere. Ganz selten gibt es sogar Babys, die keine Müdigkeitsanzeichen zeigen und man erst bescheid weiß, wenn es übermüdet und somit eigentlich schon zu spät ist. Echt gemein, oder?

Damit du ab sofort erkennen kannst, wann dein Baby müde ist, stelle ich dir hier die häufigsten Müdigkeitsanzeichen vor:

– Stirn runzeln

– Augen oder Ohren reiben

-Gähnen

– Ruckartige Bewegungen mit Armen und/oder Beinen

-Verliert das Interesse an Umwelt/ Starrt ins Leere

-Ballt die Fäustchen zusammen

-Lutscht an seinen Fäustchen- Kann auch Hunger signalisieren

In diesem Video kannst du ein paar der Müdigkeitsanzeichen mal genauer angucken:

Diese Müdigkeitsanzeichen sind eher bei älteren Babys und Kleinkindern zu beobachten:

– Sehr anhänglich

-Jammern

-Wirkt sehr unbeholfen/tollpatschig

Wie oben schon erwähnt, kann es passieren, dass dein Baby oder Kleinkind schnell übermüdet, wenn du es nicht bei den ersten Anzeichen der Müdigkeit hinlegst.

So schläft dein Baby entspannt und einfach ein!

Hol dir mein Mini-Ebook "In 4 Schritten deinem Baby das Einschlafen erleichtern" und fange noch heute an, das Einschlafen schneller und entspannter zu gestalten!

Mit deinem Eintrag bekommst du mein Mini- Ebook " In 4 Schritten deinem Baby das Einschlafen erleichtern. Außerdem erhälst du etwa wöchentlich meine E-Mail-Tipps mit Tipps und Hilfestellung rund um das Thema Schlafen und Hinweisen zu meinen Angeboten. Du kannst deine Einwilligung zum Empfang der E-Mails jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmelde-Link. Die Angabe deines Vornamens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der E-Mails verwendet. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der E-Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens, werden über Mailchimp, USA verarbeitet. Mehr Informationen dazu erhältst du auch in meiner Datenschutzerklärung.

Zeichen die darauf hindeuten, dass dein Baby übermüdet ist:

– Schreien

– Sehr zappelige Bewegungen

-Hat extreme Probleme einzuschlafen, egal mit welchen Einschlafhilfen

Auch die ‚normalen‘ Müdigkeitsanzeichen könnten bei deinem Baby schon das Zeichen einer Übermüdung sein. Wenn du vermutest, dass dein Baby übermüdet ist, solltest du schnellstens versuchen dein Baby zum Schlafen zu kriegen. In diesem Fall ist wirklich alles erlaubt, was dein Baby beruhigt.

Es kann wirklich viel ausmachen, auf die Müdigkeitsanzeichen zu achten. Zusätzlich solltest du aber auch immer die Wachzeiten im Auge behalten, Gerade bei Kindern, die erst spät ihre Müdigkeit zeigen, oder bei denen, wo es nicht immer eindeutig ist, hilft es enorm auch die Zeit im Blick zu haben.

Hallo müde Mama!

Hat dein Baby Probleme mit dem Schlafen und du hast schon alles ausprobiert? Alle Ratschläge von Verwandten, Ärzten oder aus dem Internet haben nichts bewirkt?

Eine Schlafberatung kann euch helfen! Zusammen in der Beratung schauen wir uns an, wie eure Schlafsituation zur Zeit aussieht, welche Wünsche ihr habt und welche Änderungen zu eurem Ziel führen können. Egal ob dein Baby Probleme beim Einschlafen hat, nachts sehr häufig wach wird, tagsüber nur sehr kurz schläft oder morgens früh aufwacht, alle diese Probleme können in der Schlafberatung gelöst werden. Ich freue mich auf euch!

Ich bin Josy.

Ich helfe dir, dass  all die schlaflosen Nächte und die Mini-Schläfchen deines Kindes endlich der Vergangenheit angehören.

Ohne dein Baby schreien zu lassen, sondern sanft, liebevoll und auf euer Familienleben abgestimmt.